HR-Frauen, die unsere Wirtschaft revolutionieren

„Tag für Tag bewegen sie unsere Wirtschaft – durch ihr Know-how, ihr Engagement, zukunftsweisende Entscheidungen und den unbedingten Willen, den Status Quo als etwas zu betrachten, das weiterentwickelt werden kann und weiterentwickelt werden muss, um zukunftsfähig zu bleiben“. Vorgeschlagen für die Top-25 der Frauen, die die Wirtschaft revolutionieren wurden jetzt Frauen von ihren Partnerinnen, Freunden und Verwandten, von ihren Kolleginnen, Vorgesetzten und von Menschen, die von ihrer Arbeit und ihren Visionen beeindruckt waren, auch ohne sie persönlich zu kennen.

EditionF lädt jetzt  zur Abstimmung ein.

Insbesondere für HR, Gesundheit, Diversity, Management- und Unternehmenskultur, sind diese Frauen dabei:

Janina Kugel, Personalvorständin Siemens AG

Janina Kugel ist Leiterin des Personalwesens und Mitglied des Vorstands der Siemens AG . Aktuell ist Kugel für mehr als 300.000 Mitarbeiter_innen weltweit verantwortlich und plant wichtige HR-Themen wie das Diversity-Management, soziale Innovationen, Umweltschutz, Gesundheitsmanagement und Sicherheit im Unternehmen. Daneben treibt sie das sogenannte „Unconscious Bias”-Training bei Siemens voran. Mit dieser Maßnahme soll der Beurteilungsprozess von Bewerber_innen möglichst fair und geschlechterneutral ablaufen und Personalentscheidunge objektiver werden. Auch außerhalb von Siemens unterstützt Kugel Diversity-Initiativen und gestaltet diese auch auf internationaler Ebene aktiv mit. Vor ihrem Einstieg bei Siemens im Jahr 2001 war Janina Kugel unter anderem in den Bereichen Human Resources, Corporate Executive Development und Business Transformation in Deutschland, Italien und China tätig.

 

Karen Parkin, Personalvorständin Adidas AG

Karen Parkin ist seit Mai 2017 Personalvorständin von Adidas und damit die erste Frau im Führungszirkel des Unternehmens. Die gebürtige Britin blickt auf eine lange Karriere bei Adidas zurück und besetzte in den vergangenen zehn Jahren verschiedene Stellen in Herzogenaurach sowie in Portland (Oregon). Mit ihrer internationalen Erfahrung, ihrem Verständnis für die Branche und ihren Führungsqualitäten will Parkin die weltweit führende Stellung von Adidas weiter stärken. Ein wichtiges Anliegen ist ihr außerdem die Geschlechtergleichstellung und die Diversität am Arbeitsplatz: „Wir wollen eine kreative und innovative Belegschaft aufbauen, die Unterschiede und Er­fahrungen über jede Art von Grenze hinaus zelebriert.”

 

Prof. Dr. Christiane Funken, Professorin für Medien- und Geschlechtersoziologie, TU Berlin

Christiane Funken ist überzeugt: In der Arbeitswelt der Zukunft werden neue, qualifizierte Tätigkeiten und viel Einfühlungsvermögen, Offenheit und Integrationskraft benötigt – und auf diese Anforderungen sind Frauen besonders gut vorbereitet. Darüber schreibt sie auch in ihrem Buch „Sheconomy. Warum die Zukunft der Arbeitswelt weiblich ist“. Funken ist seit 2002 Professorin für Medien- und Geschlechtersoziologie an der TU Berlin. In ihren Studien untersucht sie die aktuellen Arbeits- und Karrierebedingungen weiblicher Führungskräfte zwischen 30 und 40 Jahren, auch im Vergleich zu Managerinnen 50plus. Mit ihrem Expertenwissen über Kommunikationsprozesse der Zukunft, geschlechterspezifische Karrieren in Wirtschaftsunternehmen und innovatives Netzwerkmanagement berät sie Unternehmen und hält Vorträge.

 

Prof. Dr. Elke Holst, Forschungsdirektorin und Senior Economist, DIW Berlin

Elke Holst ist Forschungsdirektorin im Bereich Gender Studies und Senior Economist des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. Sie verfolgt das Thema Gleichstellung von Männern und Frauen in der Arbeitswelt schon seit Jahrzehnten – und sagt: „Unternehmen müssen sich ambitionierte Ziele für mehr Frauen in Führungspositionen setzen“. Sie plädiert außerdem dafür, alle Hierarchieebenen der Unternehmen mit ausreichend Frauen zu besetzen – damit der Pool an Frauen, aus dem Spitzenpositionen besetzt werden können, immer größer wird. Beim DIW verantwortet Holst auch das „Managerinnen-Barometer“, mit dem jedes Jahr der aktuelle Stand bezüglich des Frauenanteils in Spitzenpositionen der Wirtschaft untersucht wird.

 

Prof. Dr. Yasmin Mei-Yee Weiß, Personalmanagerin, Aufsichtsrätin und Professorin an der Technischen Hochschule Nürnberg

Yasmin Mei-Yee Weiß ist Personalmanagerin, Beraterin und Aufsichtsrätin und möchte Hochschulen mit Unternehmen vernetzen, um die Studierenden auf die im ständigen Wandel befindliche digitale Wirtschaft vorzubereiten. 2011 wurde sie mit 31 Jahren als eine der jüngsten Professorinnen Deutschlands an die Technische Hochschule Nürnberg berufen. So kann sie ihr praktisches Wissen direkt in das Bildungssystem integrieren, mit dem Fokus auf Digitalkompetenzen und Digital Leadership. Darüber hinaus setzt sie sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen in Führungspositionen ein und fordert einen Paradigmenwechsel, wie berufstätige Mütter gesehen werden. Für ihren Einsatz wurde sie 2014 vom damaligen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel in den Außenwirtschaftsbeirat und von Angela Merkel in den Innovationssteuerkreis der Bundesregierung berufen.

 

Tina Müller, Vorstandsvorsitzende Douglas

„#Forward Beauty” heißt das Strategieprogramm, mit dem Tina Müller, CEO und Vorsitzende der Geschäftsführung der Douglas GmbH, die Kosmetikindustrie verändern will. Um die Marke langfristig voranzutreiben, braucht es ihrer Meinung nach eine digitale und weibliche Neuausrichtung des Unternehmens. Müller, die vor ihrem Wechsel zu Douglas als Marketing-Vorständin bei Opel arbeitete, befürwortet eine Frauenquote auch für Vorstände. Außerdem setzt sie sich für moderne Managementstrukturen, flache Hierarchien und eine teamorientierte Unternehmenskultur ein.

aus: https://editionf.com/25-Frauen-Wirtschaft-revolutionieren-2018-Abstimmung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s